Überblick

AppRE Controlling stellt ein umfassendes Controlling-, Reporting und Datenanalysesystem für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft dar.
Der Leistungsumfang erstreckt sich von der Sammlung der Daten aus verschiedenen Quellsystemen bis zu deren Bereinigung, Präsentation und Verteilung an verschiedene Adressaten. Dies gilt für die unterschiedlichsten Zwecke im Unternehmen.

Die Highlights

  • Mandantenübergreifende, modulübergreifende und geschäftsjahresübergreifende Auswertungen, Zeitreihen für beliebig viele Geschäftsjahre
  • Vorgefertigte (aber leicht anpassbare) Vorlagen für typische wohnungs-/immobilienwirtschaftliche Fragestellungen
  • Komplettlösung von der Datenextraktion über die Datenkonsolidierung/ -bereinigung und Datenspeicherung bis zur Präsentation (Desktop, Cloud, Mobile)
  • Intuitiv abfragbare Datenstrukturen (Stammdatentabellen, Dimensionstabellen, Faktentabellen)
  • Einsatz der vielfach bewährten Standardsoftware QlikView zur Präsentation der Daten
  • Systemunabhängige Lösung - Anbindung an andere ERP- und CRM-Systeme sowie sonstige Datenquellen möglich
Kennzahlen-Cockpit
Kennzahlen-Cockpit
Vermietungs-Cockpit
Vermietungs-Cockpit

Unser Angebot

Mit der Ersteinrichtung des Systems steht eine Vielzahl von Auswertungen zur Verfügung (mit vorgefertigten Cockpits, Berichten, Tabellen, Pivottabellen, Grafiken und Kennzahlen sowie einem flexiblen Reportgenerator). Eine individuelle Erweiterung durch den Anwender ist aufgrund des intuitiven Bedienkonzeptes und der einfachen Datenbasis mit wenigen Handgriffen möglich.

Beispiele für Standard-Templates:

  • Hausbewirtschaftung
    Vermietungskennzahlen, Leerstands-/Fluktuations-/Forderungsanalysen, Mieterstammblatt, Detailanalysen (Sollmieten und Erlösschmälerungen; Kündigungen nach Nutzungsarten und Kündigungsgründen; Neuvermietungen nach Nutzungsarten; Leerstände nach Nutzungsarten, Leerstandsgründen, Wohnungsgröße, Leerstandsdauer; Forderungen nach Vertragsstatus, nach Alter und Zusammensetzung der offenen Posten, nach Mahnstufe und Mahngrund)
  • Rechnungswesen
    Bilanz/GuV-Struktur, Vermögens-/Kapitalstruktur, Vorjahresvergleiche, Liquiditätsanalysen, Plan-/Ist Vergleich, Betriebskosten je WIE, Umsatzanalysen Kreditoren, offene Posten, Kontenblätter
  • Technik
    Budgetbelastung (Plan/Ist) absolut und in Prozent, Detaillisten zur Budgetbelastung durch Aufträge (offen/erledigt), Rechnungen (offen, teilgezahlt, gezahlt), Auftragscontrolling (z. B. Auftragsvergaben nach Kreditoren und Sachbearbeitern), Lebenszyklusanalyse "Auftrag - Rechnung - Zahlung", Auswertung nach Belastungsarten, Maßnahmen, Projekten, Gewerken bzw. Kostengruppen
  • Fremdverwaltung
    Verwaltergebührenentwicklung, OP-Hausgeldanalyse, Rücklagenentwicklungen, Wirtschafts- und Liquiditätspläne je WEG pro Quartal und im Jahresvergleich, Ist-Kosten und Ist-Erlöse aus der Fremdverwaltung nach Verwaltungsverträgen und Kostenarten, Rückstandsanalysen für Eigentümer (WEG, SEV)
  • Mitgliederverwaltung
    Bestands- und Zeitreihenanalysen für Mitglieder, Anteile und Geschäftsguthaben, Analyse wohnender Mitglieder für steuerliche Zwecke, Kündigungsvorschau, Mitglieder-/Anteilsstrukturanalysen, Altersstrukturanalysen für Forderungen/Überzahlungen, Analysen nach Mandant, Wahlbezirk, Altersklasse, Nationalität, Beitrittsjahr, Anteilsgrößen, Abgangsarten/Gründen, Mitgliederstammblatt

Im Tagesgeschäft müssen sich die Fachanwender nicht mit dem Design von Berichten befassen, sondern rufen diese nur mit ihren persönlichen Selektionskriterien und Formatierungswünschen auf. Entscheidungsträger verschaffen sich jederzeit einen schnellen Überblick mit den intuitiven Cockpits. Die Datenanalysen erfolgen mandanten-, geschäftsjahres- und modulübergreifend. Ein Drilldown auf Belegebene ist generell möglich. Gewünschte Anpassungen an individuelle Gegebenheiten und Anforderungen im Unternehmen werden im Rahmen der Projekteinführung vorgenommen.

Beispiele für individuelle Kundenprojekte

  • WIE-/OBJ-bezogene Deckungsbeitragsrechnung
  • Erweiterung um Planzahlen
  • Controlling mit Kennzahlen (GdW Arbeitshilfe 42)
  • Baukostencontrolling
  • Portfolioanalysen
  • Investorenreporting (inkl. Fristenplan)
  • Kalkulation von Mieterhöhungen (Mieterhöhungspotentiale)
Wohnungsgrößen
Wohnungsgrößen
Mengenentwicklung
Mengenentwicklung

Die Technik

Die technische Umsetzung erfolgt mit der kostengünstigen und leistungsfähigen Business Intelligence - Software QlikView. Weltweit vertrauen Unternehmen aller Branchen auf die robuste, enterprisefähige QlikView Business-Discovery-Plattform mit intuitivem Zugriff, umfassenden Analysefunktionen und modernsten Visualisierungsmöglichkeiten, um die Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Die Daten des ERP-Systems (und ggf. weiterer Datenquellen) werden in einer eigenen Datenstruktur - dem AppRE Data Warehouse - zur Verfügung gestellt. Die Datenstrukturen sind eigens für Berichtszwecke optimiert (Reduzierung auf "sinnvolle" Daten, Datenbereinigung, Konsistenzprüfung, intuitive Auswertungsstrukturen). Damit reduziert sich der Aufwand für die regelmäßige Informationsversorgung verschiedener Adressaten im Unternehmen. Gleichzeitig erhöht sich die Konsistenz bei dem zur Verfügung gestellten Zahlenmaterial.

TOP

Downloads

Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Lösungen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren? Gerne stehen wir Ihnen täglich von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr zur Verfügung:

Tel.: +49 (0)231 / 22226700

Alternativ können Sie uns
gerne eine E-Mail an info@remove-this.conresult.de senden.

Newsletter

Die Herausgabe des CR-Newsletters erfolgt viermal jährlich (März, Juni, September, Dezember).
Tipps & Tricks, die Vorstellung von Conresult-Produkten sowie interessante Informationen zum Thema "IT in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft" sind gesetzte Inhalte des Newsletters.

Melden Sie sich jetzt an, damit wir Sie in unseren Verteiler aufnehmen können.
Anmeldung zum Newsletter